Freitag, 29. Juli 2022, 18:00 Uhr bis 04. September 2022: Ausstellung - Hubert Dietz: Das Haus meiner Oma, Zeichnungen und Fotografien

Ort: Museum Das Jurahaus, Eichstätt, Rot-Kreuz-Gasse 17

Eröffnung: Freitag, 29. Juli 2022, 18:00 Uhr

Die Ausstellung geht bis 4. September 2022.

Hubert Dietz ist in erster Linie Zeichner. Zeichnen bedeutet für ihn immer ein Umkreisen, Bezeichnen, Bekritzeln, Betasten und auch Erinnern als Form der Wahrnehmung. Das ist nicht geplant, sondern es passiert einfach. Ausgangspunkt sind dabei meist Erinnerungsfragmente, die dann zu einer neuen sinnlichen Wahrnehmungsebene führen.

Konkret bei dem Thema "Das Haus meiner Oma", bewegen sich hier die Linien im Raum und sind nur fotografisch zu bewahren bzw. zu dokumentieren. Anlässlich einer Semesterarbeit seines Sohnes kam die Idee, nochmals vor dem Abriss des ehemaligen Amtsknechtshauses, mithilfe der gesetzten Linien den morbiden Raum mit Erinnerung und Ästhetik zu füllen.

Die ergänzend gezeigten Zeichnungen der "kleinen Landschaften" entstehen ebenfalls anhand ähnlicher Erfahrungsgsfragmente, die sich bruchstückhaft im Kopf festsetzen und dann Grundlage der Zeichnerei werden. Es ist hier keine konkret wiedergebende Landschaft zu erfahren, sondern ein Konglomerat aus mitgebrachter Erinnerung und intuitivem Suchen, sowie Abschreiten von Realem mit dem Stilmittel der krakeligen Linie, des Kritzelns und des Umrundens. Das führt zu einer neuen/eigenen ästhetischen Wahrnehmung, bei der durchaus auch Farbe eine Rolle spielt. Die Zeichnung bleibt dabei aber immer als wesentlicher Faktor.

www.dietzquadrat.de

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.