Ausstellung - Juli 2017

  • Drucken
 Teresa Wiechova - Obermühle Mühlbach  

Fr. 7. Juli  19 Uhr Vernissage
Obermühle Mühlbach

Öffnungszeiten der Ausstellung
Sa. 8. Juli und Sa. 15. Juli 15-18 Uhr
So. 9. Juli und So. 16. Juli10.30 -15 Uhr

Teresa Wiechova, 1966 geboren in Prag, studierte in Prag an der Akademie der angewandten Künste Illustration und später an der Hochschule für Design in Nürnberg Kommunikation Design mit Schwerpunkt Illustration und Druckgrafik bei Prof. Thiele und Prof. Zwing. Seit 1995 ist sie tätig als selbständige Grafikerin, Dozentin für Zeichenkurse, Illustratorin und Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Plankstetten (Berching), Nürnberg und Prag.
Wiechovas Bilder bestehen aus Strukturen, Formen, Streifen und Schichten. Es sind Kompositionen, die aus den Nahaufnahmen von verschiedenen natürlichen und künstlichen Materialien entstehen. Übereinander gedruckt, gemalt, zusammengefügt, auseinandergeschnitten, zusammengenäht, perforiert, transparent übereinander gelegt, in Quadrate oder Streifen geordnet. Schichtungen, Lebenslinien, Bewegung - das Fließen und das Stocken, das Innere und das Äußere, die Spannung und die Ruhe. Fast bei allen Bildern handelt es sich um Mischtechnik. Der Ausgangspunkt sind verschiedene Linolschnitt- und Holzdrucke, die mit einer Tiefdruckpresse gedruckt wurden. Diese werden weiter mit Zeichnungen, Fotos und Collagen digital zusammengefügt und aufbereitet. Ein Teil der Arbeiten sind klassische Collagen auf Papier. Natürlich haben Teresa Wiechova die Mauern, Putze und weitere historische Materialien, die in ihrem 300 Jahre alten Wohnstallhaus zu finden waren, zu vielen Bildern inspiriert.
In der Woche vom 10. bis 14. Juli bleibt die Ausstellung im Stallstadel der Obermühle geschlossen.