Ausstellung - Freitag, 15. Juni bis Sonntag, 15. Juli 2018

  • Drucken
 Teresa Wiechova - Mein schöner Garten

Museum Das Jurahaus
Rot-Kreuz-Gasse 17, Eichstätt

Fr. 15. Juni 2018, 18 Uhr Vernissage

Ausstellung vom Samstag, 16. Juni bis Sonntag, 15. Juli

Öffnungszeiten:
Mi. 9 - 12 Uhr
Fr. 12 - 16 Uhr
So. 14 – 16 Uhr

Teresa Wiechova, 1966 geboren in Prag, studierte in Prag an der Akademie der angewandten Künste Illustration und später an der Hochschule für Design in Nürnberg Kommunikation und Design mit Schwerpunkt Illustration und Druckgrafik bei Prof. Thiele und Prof. Zwing. Seit 1995 ist sie tätig als selbständige Grafikerin, Dozentin für Zeichenkurse, Illustratorin und Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Plankstetten (Berching), Nürnberg und Prag.

Ein Kleinbauernhaus mit seinem Garten in Plankstetten, das die Künstlerin mit ihrem Mann renoviert hat und in dem sie seit 2 Jahren lebt, ist für Teresa Wiechova zu einer wichtigen Inspirationsquelle geworden. Hier sind neue Bilder entstanden, die aus der Schönheit der umgebenden Natur und des eigenhändig angelegten Gartens schöpfen. Auch die Mauern des 300 Jahre alten Wohnstallhauses, seine Putze und weitere historische Materialien stiften viele Ideen. Die mit Gouachefarben gemalten Leinwände wirken wie Fragmente einer alten Wand mit ihren vielen Farbschichten aus verschiedenen historischen Zeiten. Oder sie werden zu farbenfrohen Teppichen, die an Blumenwiesen, Rasenstücke und Staudenbeete erinnern. Die vielen floralen und abstrakten Motive entstehen mit Spachtel, Pinseln und historischen Malerwalzen. Diese werden wie ein Pinsel verwendet - mal verdichtet sich das Muster zu einer Fläche, mal erkennt man deutlich konkrete Formen.

Kontakt: www.wiechova.de