Benefizkonzert - Samstag, 06. Mai 2017, 19:00

 Guitaromanie - Michaelskapelle, Eichstätt, Westenstr. 88 

Die beiden Gitarristen Miriam Lutz und Frank Bräunlein musizieren seit 2001 als Gitarrenduo. Dabei gilt ihre besondere Leidenschaft dem frühromantischen Repertoire der modernen klassischen Gitarre und ihrer Klangwelt.

Ihre Ausbildung erhielten sie seit früher Kindheit bei Armin Schmidtmeyer in Weißenburg. Beide waren mehrfache Bundespreisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert, sowohl in der Solowertung, als auch in unterschiedlichen Ensemblebesetzungen.

Miriam Lutz studierte anschließend an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig Konzertgitarre in den Fächern Orchestermusik und Musikpädagogik. Meisterkurse bei Milan Zelenka, Sonja Prunnbauer, Carlo Marchione , Alvaro Pierri u.a. rundeten ihre Ausbildung ab.

Frank Bräunlein führte seine gitarristischen Studien privat weiter und bildete sich in verschiedenen musikalischen Bereichen und Musiktheorie fort.

Zu hören sind an diesem Abend Werke für Gitarrenduo von Renaissance bis zur Moderne.

Miriam Lutz bietet in Eichstätt auch Einzelunterricht für Gitarre an.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michaelskapelle

Der Eichstätter Westenfriedhof wurde 1535 angelegt und kurz darauf um die dem Hl.Michael geweihte Friedhofskapelle ergänzt. Nach außen weist die Kapelle auf einen spätgotischen Bau hin, im Inneren wurde sie mit barocken Elementen und klassizistischen Altären ausgestattet.

Die ursprüngliche Größe des Westenfriedhofs wurde später abgeteilt, nachdem der Friedhof Mitte des 19.Jahrhunderts aufgelassen wurde. Einige historische Grabsteine, sowie eine steinerne
Kreuzigungsgruppe sind am „Fuchsbühel“, derursprünglichen Bezeichnung des Friedhofshanges, erhalten. Zudem sind vom oberen Friedhofshang aus einige historische Legschieferdächer im Ensemble zusehen.