Besichtigung - Samstag, 04. August, 14-17 Uhr

 Jurahaus Wasserzell

Eichstätt-Wasserzell, Altmühlstraße 19 

Familie Unger sanierte ab Herbst 2014 die Scheune in Jurabauweise, die mit dem Bauernhaus Nr. 17 aus dem Jahr 1437 ein ortsbildprägendes Ensemble darstellt. Sie wurde zum Wohnhaus ausgebaut. Seit Dezember 2016 wohnt die Familie Unger mit ihren beiden Kindern in dem Gebäude.

Aus Kalkbruchstein und Fachwerk errichtet und mit einem Legschieferdach eingedeckt, konnten der Fachwerkteil auf 1693/94 und der Bruchsteinanbau auf 1858/59 datiert werden.

Die Umnutzung zu Wohnzwecken erforderte moderate Eingriffe in die Denkmalstruktur, wie das Ersetzen einzelner Gefache durch Fenster, Verglasen der Tore, Dachflächenfenster und eine hochwassersichere Wanne.

Katharina und Simon Unger